13.05.17- Webinar Medikamente

Die medikamentöse Behandlung von Symptomen ist in der Medizin und Therapie nicht wegzudenken und oft unerlässlich. Aus dem Wissenstand der fünf biol. Naturgesetze nach Hamer stellen sich hierzu neue Fragen, die wir in diesem Webinar zu beantworten versuchen. Hierbei beschäftigen wir uns hauptsächlich mit den allopathischen Medikamenten - also klassisch-medizinische Produkte.

1. Pharmakokinetik - Wechselwirkungen mit SBSen

Die im Körper laufenden Sonderprogramme beeinflussen vielfältig die Funktionsweise unseres Organismus und wirken somit auf die Möglichkeit der Aufnahme, Verarbeitung und Ausscheidung von medikamentös wirksamen Substanzen. Welche Konflikte führen dazu, dass ein Medikament nur kurzfristig wirkt? Welche Phasen sind schwieriger zu behandeln und woran liegt dies? Neben der Frage, wie eine Substanz in den Körper gelangt (Resorption) und wie sie verteilt wird (Distribution) ist ihre Umwandlung (Metabolisierung) für viele Medikamente ein unerlässlicher Schritt - und sie alle können von bestimmten Sonderprogrammen, aktiviert durch spezifische Konfliktinhalte verändert werden.

 

2. Wirkweisen verschiedener Substanzen

Die Frage, welches Medikament zur Linderung eines bestimmten Symptoms geeignet ist, ergibt sich aus der Tatsache, wie genau jenes Symptom zustande kommt. Außer der groben Klassifiizerung von Medikamenten in ihre Obergruppen ist hier vor allen Dingen der Wirkungsort und die Wirkungsweise bedeutend.

Mit der Kenntnis des zweiten und dritten biol. Naturgesetzes lässt sich mit Leichtigkeit verstehen, welche Wirkweisen für welche Beschwerden geeignet sind.

 

3. Nebenwirkungen und Kombipräparate

Ausgehend vom besseren Verständnis der Wirkungsweise eines Arzneistoffs lassen sich auch häufige und seltene Nebenwirkungen besser verstehen, als dass manche von ihnen eine zwangsläufige Folge der chemischen Effekte sind - andere wiederum nur durch die gleichzeitige Anwesenheit bestimmter SBSe auftreten können.

In diesem Sinne besonders komplex sind so genannte Kombipräparate, bei denen unter Zusammenfügung mehrer, unterschiedlicher Wirkstoffe ein breites Feld abzudecken versucht wird - was natürlich auch ein breiteres Spektrum von Wirkungen nach sich zieht.

 

Die Referenten

UrsulaS.jpgUrsula Stoll

Ursula Stoll hat als Heilpraktikerin und Intensivkrankenschwester jahrelange Erfahrung mit dem Einsatz und den Effekten verschiedenster Medikamente im klinischen Betrieb. Ihre Sachkenntnis von Wirkung und Wechselwirkung der unterschiedlichen Substanzen ergeben - gepaart mit der Kenntnis der fünf Naturgesetze - eine wichtige Grundlage zur zielgerichteten Anwendung verschiedenster Wirkstoffe.

 

Nicolas_Barro_Foto.jpgNicolas Barro

Ich werde das Webinar moderieren und die inhaltlich relevanten Punkte zu den fünf Naturgesetzen und die Ausarbeitung der Fragestellungen anleiten.

 

 

Der Webinar-Ablauf

Samstag, 13.05.2017: 9.30 Uhr - 18 Uhr (Der Webinarraum wird ab 9.30 Uhr geöffnet sein, der Kurs beginnt um 10 Uhr)

Sonntag, 14.05.2017: 9.30 Uhr - 16 Uhr (Der Webinarraum wird ab 9.30 Uhr geöffnet sein, der Kurs beginnt um 10 Uhr)

Um Raum für die Fragen der Webinarteilnehmer zu lassen, werden wir ca. alle 45 Minuten eine Pause einlegen.

 

Technische Voraussetzungen

Bitte prüfen Sie vor der Anmeldung unbedingt, ob Sie die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme am Webinar haben.

Bitte folgen Sie diesem Link für nähere Informationen: Technische Voraussetzungen Webinar.

1 bis 1 (von 1)
Tarif
Webinar: 110,- € inkl. MwSt.

Ähnliche Termine:

Folgetermine: